OTT®-KOSTENÜBERNAHME UND ABRECHNUNGEN


In der Onkologischen Trainings- und Bewegungstherapie gibt es in Abhängigkeit von

  • Krebsart
  • Behandlung
  • Medikamenten
  • Nebenwirkungen
  • Persönlicher Leistungsfähigkeit

verschiedene Verordnungsmöglichkeiten, um die Kostenträger zu beteiligen. Ausgebildete und zertifizierte OTT®- Therapeut*innen besprechen während eines kostenfreien OTT®-Info-Termins mit dem Patienten oder der Patientin vor Beginn der OTT® alle Fragen zur Diagnostik, Anamnese, Therapieplan und Abrechnung. Dadurch erhält der Patient oder die Patientin einen umfassenden Eindruck über das OTT®-Konzept und die Arbeitsweise der Einrichtung, und kann, wenn gewünscht, mit der OTT® beginnen. In der Regel entstehen für den Patienten finanzielle Eigenbeteiligungen, die vor Beginn der Therapie besprochen werden. 

 

 

Verordnungsmöglichkeiten für onkologische Patient*innen - Einbezug der Kostenträger in die Behandlungskosten der OTT®