Informationen für Psychoonkolog*innen


"Nicht allein Worte bewegen. Nicht allein Medizin heilt. Leben ist Bewegung. Leiblichkeit ist Empfindung und Selbstwahrnehmung." (Nora Pauli, Dipl.-Psychologin)

 

Der Erkenntnisgewinn der jüngsten Vergangenheit hat die Rolle der Bewegungstherapie in der Onkologie stark verändert. Heute wird sie als ein fester Bestandteil im Behandlungskonzept onkologischer Patient*innen angesehen.

 

Wir vertreten einen ganzheitlichen Ansatz und betrachten die OTT® auch als verbindendes Element zwischen Medizin und Psychologie. Es verbindet Funktion (Nebenwirkungsmanagement, Leistungssteigerung, Prävention) und "Erleben" im Sinne von Aktivität, Selbstwirksamkeit, Normalisierung, Biofeedback und Erfolgserlebnissen. Das Zusammenwirken aller Anteile optimiert den therapeutischen Erfolg und steigert das Wohlbefinden der Patient*innen. Die Trainingstherapie hat somit auch einen pschologisch positiven Effekt auf die Krebspateint*innen. Die OTT® kann somit in Behandlungskonzepte von Psychoonkolog*innen und Psychotherapeut*innen integriert werden.

 

 

Damit die personalisierten und gesteuerten Bewegungsprogramme auf höchstem Niveau konzipiert und durchgeführt werden können und sich stets nach den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen richten, verfügen die OTT® Therapeut*innen über eine qualifizierte Fortbildung. Um eine schnellere flächendeckende Versorgung in gesicherten Strukturen zu erreichen, wurde 2019 die MYAIRBAG-Training gegen Krebs GmbH aus dem Universitätsklinikum Köln ausgegliedert. Aufgabe dieser GmbH ist:

  • Zertifikatsfortbildungen für Sport- und Physiotherapeut*innen im niedergelassenen Bereich
  • Netzwerkarbeit bzw. Zuweisungsmanagement

 

Sie haben Fragen zum Thema?

 

Schicken Sie uns eine E-Mail und wir kommen gerne zu einem Informations- und Beratungsgespräch vorbei bzw. vereinbaren gerne einen Telefontermin mit Ihnen:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.